Rechtsanwältin Silke Jaspert

Fachanwältin für Strafrecht, Mediatorin

Fachanwältin Strafrecht

Nebenklage, Opfervertretung

Ein Thema, das viele betrifft und betroffen macht:

Wenn man Opfer einer Straftat oder gar eines Gewaltverbrechens wurde, ist man nicht nur innerlich und auch äußerlich verletzt, sondern oft auch noch ratlos und hilflos. Es geht nun darum, sich beraten und stärken zu lassen, um den Weg durch ein Verfahren zu finden und diesen zu beschreiten. Ich berate die Opfer vor der Erhebung der Strafanzeige, begleite sie, wenn gewünscht und erforderlich in polizeilichen Vernehmungen und stehe während des Ermittlungsverfahrens an der Seite meines Mandanten, meiner Mandantin.

Ich werde in Vorbereitung und Verlauf des Hauptverfahrens die notwendigen Anträge zum Schutz und im Interesse meiner Mandantin/meines Mandanten stellen. Für mich steht hier nicht der Erfolg eines juristischen Verfahrens, sondern der Schutz und das Wohl meines Mandanten in Vordergrund.

Die Tätigkeit als Opferanwältin geht über das Strafverfahren jedoch weit hinaus. So berate ich Sie auch über die Durchsetzung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen in Verbindung mit dem Strafverfahren oder in einem gesonderten Verfahren vor einem Zivilgericht, sowie die Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz.
Seit 2005 befasse ich mich intensiv mit der Vertretung von Strafverfahren. Seit 2013 bin ich berechtigt, den Titel der Fachanwältin für Strafrecht zu führen.

Wichtig zu wissen ist, dass die Kosten des Anwalts des Opfers einer Tat gegen die sexuelle Selbstbestimmung immer von der Landeskasse getragen werden.  Gleich dem Täteranwalt wird der Opferanwalt wie ein Pflichverteidiger beigeordnet. Die Landeskasse trägt dann die sogenannten "Pflichtverteidigergebühren". Über die gleichfalls entstehenden Differenzgebühren ist dann im Gespräch eine Einigung zwischen Anwalt und Geschädigtem zu treffen. Die durch einen Geschädigten dann vorgestreckten Kosten sind allerdings auch durch den verurteilten Angeklagten zu tragen. Notfalls wäre eine Zwangsvollstreckung gegen den Verurteilten wegen dieser Kosten in die Wege zu leiten.

Wenden Sie sich gern an eine der Beratungsstellen. Hier wird man Ihnen weiterhelfen. Regelmäßig tragen diese Stellen auch die Kosten der anwaltlichen Erstberatung in einem Strafverfahren.

Strafverteidigung:

Als Fachanwältin für Strafrecht übernehme ich auch Verteidigungen. Dies vor allem deshalb, da ich glaube, dass jeder Angeklagte das Recht auf die optimale und beste Beratung in einem Verfahren verdient hat. Die vielfältige Erfahrung in Strafgerichtssälen verhilft einem angeklagten Mandanten zu einer qualifizierten und optimierten Verteidigung durch mich.

Vor allem die frühe Einschaltung eines Anwalts kann helfen, es gar nicht erst zu einer Hauptverhandlung kommen zu lassen.

Sollte bereits ein Ermittlungsverfahren gegen Sie laufen oder gar eine Anklage bereits erhoben sein, wenden Sie sich umgehend an meine Kanzlei. In eiligen Haftsachen erreichen Sie mich über meine Mobilnummer: 0160/93723441.

 

 

 

 

Kontakt

Rechtsanwältin Silke Jaspert
Feldstraße 2
21335 Lüneburg